Trägerschaft

Kindergarten

Kindergarten-Zweckverband Welterod

 

Die Ortsgemeinden Lipporn, Strüth und Welterod haben im Jahre 1975 gemeinsam den Kindergartenzweckverband Welterod gegründet. Orientiert an den gesetzlichen Vorgaben übernehmen die drei Kommunen die Verantwortung und die Trägerschaft für eine Kinderbetreuung in der sogenannten Vogtei. Die Verbandsversammlung als Organ wählt jeweils zu Beginn einer Legislaturperiode ihren Vorsitzenden, der gemeinsam mit der Verbandsgemeindeverwaltung die Geschäfte führt.

 

Das neue Kita-Gesetz gewährt in Rheinland-Pfalz eine Beitragsfreiheit für alle Kinder ab dem vollendeten zweiten Lebensjahr. Die mit der Einführung des Gesetzes notwendigen Veränderungen werden in der nächsten Zeit umgesetzt. Hier wird es, ähnlich wie heute, eine Verordnung zur Elternmitwirkung geben, eine Verordnung für den neuen Kita-Beirat und eine allgemeine Verordnung, in der z.B. der Rahmen zur Verwendung des Sozialraumbudgets formuliert wird. Derzeit steht die Erweiterung des Kindergartens um einen Gruppenraum auf der Tagesordnung.

Neben den Eltern wird die Kindergartenleitung mit ihren pädagogischen Beiträgen die Verbandsversammlung beraten und so werden alle notwendigen Entscheidungen dafür getroffen, dass derzeit 60 Mädchen und Jungen eine kindgerechte Betreuung bekommen können. Gemäß Satzung ist das Gremium des Verbandes paritätisch besetzt; derzeit vertreten Nina Berghäuser, Michael Schwamb, beide aus Lipporn, Heiko Koch, Nico Melchior, beide aus Strüth sowie Leslie Klotz, Wilfried Kehraus und Heinz Hilge aus Welterod ihre jeweiligen Gemeinden. 

Kontakt: Verbandsvorsteher Heinz Hilge, Tel.: 06775 – 1371